[ - Collapse All ]
Fort  

Fort [fo:ɐ̯] das; -s, -s <lat.-fr.>: abgeschlossenes, räumlich begrenztes Festungswerk
fort  

Fort [fo:ɐ̯], das; -s, -s [frz. fort, zu: fort = fest, stark < lat. fortis]: einzelne Befestigungsanlage zur Verteidigung strategisch wichtiger Geländepunkte, die oft Teil eines ausgedehnten Systems von Befestigungen ist.fọrt <Adv.> [mhd. vort, asächs. forth = vorwärts, weiter, fortan, verw. mit ↑ vor ]:

1.nicht mehr länger an einem Ort [anwesend]; weg: f. mit ihm, damit!; [schnell] f.!; die Kinder sind schon f. (ugs.; weggegangen); das Buch ist f. (ugs.; nicht zu finden); wann seid ihr von zu Hause f. (ugs.; aufgebrochen)?


2. ohne Unterbrechung, unausgesetzt ablaufend, sich in die weitere Zeit erstreckend; weiter: nur immer so f.!;

*und so f. (und Ähnliches, in derselben Art [zu ergänzen]; und so weiter); in einem f. (ununterbrochen, fortgesetzt, fortwährend, ständig).
fort  

Fort [fo:ɐ̯], das; -s, -s <franz.> (Festungswerk)fọrt... (in Zus. mit Verben, z._B. fortbestehen, du bestehst fort, fortbestanden, fortzubestehen)
fort  

a) abgefahren, abgereist, abwesend, aufgebrochen, auf Reisen, aus[gegangen], aushäusig, außer Haus, auswärts, gegangen, nicht anwesend, nicht da/hier, nicht zugegen/zu Hause, unterwegs, verreist; (geh.): anderwärts, entschwunden; (ugs.): anderswo, auf [der] Achse, sonst wo, über alle Berge, weg; (bes. südd., österr., schweiz.): nicht daheim; (veraltet): absent, von dannen.

b) dahin, nicht zu finden, verloren, verschwunden; (salopp): futsch; (salopp scherzh.): futschikato.

[fort]
[Fortes, Forts, Forte, Forten]
fort  

Fort [fo:ɐ̯], das; -s, -s [frz. fort, zu: fort = fest, stark < lat. fortis]: einzelne Befestigungsanlage zur Verteidigung strategisch wichtiger Geländepunkte, die oft Teil eines ausgedehnten Systems von Befestigungen ist.fọrt <Adv.> [mhd. vort, asächs. forth = vorwärts, weiter, fortan, verw. mit ↑ vor]:

1.nicht mehr länger an einem Ort [anwesend]; weg: f. mit ihm, damit!; [schnell] f.!; die Kinder sind schon f. (ugs.; weggegangen); das Buch ist f. (ugs.; nicht zu finden); wann seid ihr von zu Hause f. (ugs.; aufgebrochen)?


2. ohne Unterbrechung, unausgesetzt ablaufend, sich in die weitere Zeit erstreckend; weiter: nur immer so f.!;

*und so f. (und Ähnliches, in derselben Art [zu ergänzen]; und so weiter); in einem f. (ununterbrochen, fortgesetzt, fortwährend, ständig).
fort  

[:], das; -s, -s [frz. fort, zu: fort= fest, stark [ lat. fortis]: einzelne Befestigungsanlage zur Verteidigung strategisch wichtiger Geländepunkte, die oft Teil eines ausgedehnten Systems von Befestigungen ist.Adv. [mhd. vort, asächs. forth= vorwärts, weiter, fortan, verw. mit vor]: 1. nicht mehr länger an einem Ort [anwesend]; weg: f. mit ihm, damit!; [schnell] f.!; die Kinder sind schon f. (ugs.; weggegangen); das Buch ist f. (ugs.; nicht zu finden); wann seid ihr von zu Hause f. (ugs.; aufgebrochen)? 2. ohne Unterbrechung, unausgesetzt ablaufend, sich in die weitere Zeit erstreckend; weiter: nur immer so f.!; *und so f. (und Ähnliches, in derselben Art [zu ergänzen]; und so weiter); in einem f. (ununterbrochen, fortgesetzt, fortwährend, ständig).
Fort  

Fort, Kastell
[Kastell]
fort  

n.
<[fo:r] n. 15> Teil einer Befestigungsanlage, kleines Festungswerk (Außen~) [<frz., „befestigter Platz“ <lat. fortis „stark“]
[Fort]
[Fortes, Forts, Forte, Forten]n.
<Adv.>
1 abwesend, nicht da, nicht hier; weg, weg von, entfernt von; verschwunden, beseitigt; vorwärts, weiter
2 ;sein: sie sind ~; als ich heimkam, war er schon ~; meine Brieftasche ist ~; der Fleck ist ~
3 ;schnell ~!; weit ~
4 so geht das in einem ~ immerzu; ~ mit dir! geh, ich will dich nicht mehr sehen!; nur ~ (von hier)!; nur immer so ~!; und so ~ <Abk.: usf.> und so weiter; sind Sie schon lange von zu Hause ~? [<mhd. vort „vorwärts, weiter“, engl. forth „vorwärts“, germ. *forda; zu idg. *per, *pro „vorwärts“; verwandt mit vor, für, fordern, fördern]
[fort]
[fortes, forts, forte, forten]

n.
<in Zus.> weg…, weg von, an einem anderen Ort; weiter …; → a. weg …, weiter …
[fort…]
[fortes, forts, forte, forten]