[ - Collapse All ]
fortgehen  

fọrt|ge|hen <unr. V.; ist>:

1. sich von einem Ort, von jmdm. entfernen; weggehen: schnell, heimlich f.


2.ohne Unterbrechung weiterhin geschehen, verlaufen; andauern: es hätte noch eine Zeit lang so f. können.
fortgehen  

fọrt|ge|hen
fortgehen  


1. aufbrechen, sich auf den Weg machen, sich aufmachen, davongehen, sich entfernen, fortkommen, sich fortstehlen, sich in Marsch setzen, losgehen, losmarschieren, weggehen; (geh.): den Rücken kehren/wenden, sich fortbegeben, seiner Wege gehen, sich wegbegeben; (geh., scherzh.): entschwinden; (ugs.): abdampfen, abrauschen, abschwirren, sich absetzen, abziehen, sich auf die Socken machen, sich aus dem Staub machen, sich davonmachen, die Platte putzen, sich dünnmachen, einen Abgang machen, sich fortpacken, sich fortscheren, Leine ziehen, losziehen, stiften gehen, sich verdrücken, verduften, sich verdünnisieren, sich verkrümeln, sich verziehen, von der Bildfläche verschwinden, wegkommen, sich wegmachen; (auch ugs.): sich trollen, verschwinden, sich verziehen; (österr. ugs.): sich verzupfen; (ugs. scherzh.): ausbüxen; (ugs., bes. nordd.): abfegen; (salopp): abschieben, abzischen, abzittern, abzwitschern, die Fliege machen, die Kurve kratzen, losschieben, sich verpissen; (landsch. salopp): sich verpieseln; (veraltend): von dannen gehen/ziehen; (geh. veraltend): sich hinwegheben; (bildungsspr. veraltend): sich absentieren; (altertümelnd scherzh.): entfleuchen; (veraltet, geh.): von hinnen gehen.

2. fortdauern.

[fortgehen]
[gehe fort, gehst fort, geht fort, gehen fort, ging fort, gingst fort, gingen fort, gingt fort, gehest fort, gehet fort, ginge fort, gingest fort, ginget fort, geh fort, fortgegangen, fortgehend]
fortgehen  

fọrt|ge|hen <unr. V.; ist>:

1. sich von einem Ort, von jmdm. entfernen; weggehen: schnell, heimlich f.


2.ohne Unterbrechung weiterhin geschehen, verlaufen; andauern: es hätte noch eine Zeit lang so f. können.
fortgehen  

[unr.V.; ist]: 1. sich von einem Ort, von jmdm. entfernen; weggehen: schnell, heimlich f. 2. ohne Unterbrechung weiterhin geschehen, verlaufen; andauern: es hätte noch eine Zeit lang so f. können.
fortgehen  

v.
<V.i. 145; ist> weggehen, sich entfernen; <fig.> andauern, weitergehen; geh (nicht) fort!; so kann es nicht ~; er ging ohne Gruß fort; von jmdm. ~
['fort|ge·hen]
[gehe fort, gehst fort, geht fort, gehen fort, ging fort, gingst fort, gingen fort, gingt fort, gehest fort, gehet fort, ginge fort, gingest fort, ginget fort, geh fort, fortgegangen, fortgehend]