[ - Collapse All ]
forttragen  

fọrt|tra|gen <st. V.; hat>: von einem Ort zu einem andern tragen; wegbringen, wegtragen: die Gartengeräte f.; sie ließen sich von ihren Träumen f.
forttragen  

fọrt|tra|gen
forttragen  

davontragen, fortbringen, fortschaffen, von einem Ort zu einem andern tragen, wegbringen, wegschaffen, wegtragen, wegtransportieren.
[forttragen]
[trage fort, trägst fort, trägt fort, tragen fort, tragt fort, trug fort, trugst fort, trugen fort, trugt fort, tragest fort, traget fort, trüge fort, trügest fort, trügen fort, trüget fort, trag fort, fortgetragen, forttragend]
forttragen  

fọrt|tra|gen <st. V.; hat>: von einem Ort zu einem andern tragen; wegbringen, wegtragen: die Gartengeräte f.; sie ließen sich von ihren Träumen f.
forttragen  

[st.V.; hat]: von einem Ort zu einem andern tragen; wegbringen, wegtragen: die Gartengeräte f.; Ü sie ließen sich von ihren Träumen f.
forttragen  

v.
<V.t. 260; hat> wegtragen, wegbringen
['fort|tra·gen]
[trage fort, trägst fort, trägt fort, tragen fort, tragt fort, trug fort, trugst fort, trugen fort, trugt fort, tragest fort, traget fort, trüge fort, trügest fort, trügen fort, trüget fort, trag fort, fortgetragen, forttragend]