[ - Collapse All ]
fortwollen  

fọrt|wol|len <unr. V.; hat>: nicht länger an einem Ort bleiben, sondern von dort weggehen wollen; wegwollen: er sah ihr an, dass sie fortwollte.
fortwollen  

fọrt|wol|len
fortwollen  

fọrt|wol|len <unr. V.; hat>: nicht länger an einem Ort bleiben, sondern von dort weggehen wollen; wegwollen: er sah ihr an, dass sie fortwollte.
fortwollen  

[unr.V.; hat]: nicht länger an einem Ort bleiben, sondern von dort weggehen wollen; wegwollen: er sah ihr an, dass sie fortwollte.
fortwollen  

v.
<V.i. 285; hat; umg.> fortgehen od. -fahren wollen, woandershin streben
['fort|wol·len]
[will fort, willst fort, wollen fort, wollt fort, wollte fort, wolltest fort, wollten fort, wolltet fort, wolle fort, wollest fort, wollet fort, fortgewollt, fortwollend, fortzuwollen]