[ - Collapse All ]
Fosburyflop  

Fos|bu|ry|flop, auch: Fos|bu|ry-Flop ['fɔsbərɪflɔp] der; -s, -s <nach dem amerik. Leichtathleten R. Fosbury>:
a)(ohne Plural) Hochsprungtechnik, bei der der Springer sich nach dem Absprung so dreht, dass er mit dem Rücken die Latte überquert;

b)einzelner Sprung in dieser Technik
Fosburyflop  

Fos|bu|ry|flop ['fɔsbərɪflɔp], der; -s, -s [nach dem amerik. Leichtathleten R. Fosbury (geb. 1947); zu engl. flop = das Hinplumpsen]:
a)<o. Pl.> Technik im Hochsprung, bei der der Springer bzw. die Springerin sich nach dem Absprung so dreht, dass er bzw. sie in Rückenlage mit Kopf u. Schultern zuerst die Latte überquert;

b)einzelner Sprung in dieser Technik.
Fosburyflop  

Fos|bu|ry|flop ['fɔsbərɪflɔp], der; -s, -s [nach dem amerik. Leichtathleten R. Fosbury (geb. 1947); zu engl. flop = das Hinplumpsen]:
a)<o. Pl.> Technik im Hochsprung, bei der der Springer bzw. die Springerin sich nach dem Absprung so dreht, dass er bzw. sie in Rückenlage mit Kopf u. Schultern zuerst die Latte überquert;

b)einzelner Sprung in dieser Technik.
Fosburyflop  

['], der; -s, -s [nach dem amerik. Leichtathleten R.Fosbury (geb. 1947); zu engl. flop= das Hinplumpsen]: a) [o.Pl.] Technik im Hochsprung, bei der der Springer sich nach dem Absprung so dreht, dass er mit Kopf u. Schultern zuerst die Latte überquert; b) einzelner Sprung in dieser Technik.