[ - Collapse All ]
Fotoperiodismus  

Fo|to|pe|ri|o|dịs|mus, auch: Photoperiodismus der; -: (Bot.) Einfluss der Tageslänge auf das Wachstum und die Entwicklung von Pflanzen (z. B. Blütenbildung)
Fotoperiodismus  

n.
<m.; -; unz.> Reaktionsfähigkeit von Organismen auf die täglichen Licht- u. Dunkelperioden; oV Photoperiodismus[<grch. phos, Gen. photos „Licht“ + Periode]
[Fo·to·pe·ri·o'dis·mus]