[ - Collapse All ]
Fotorealismus  

Fo|to|re|a|lis|mus der; -:

1.Stilrichtung in der künstlerischen Fotografie (1), die Welt kritisch-realistisch zu erfassen.


2.Stilrichtung in der [modernen] Malerei, bei der dem Maler Fotografien als Vorlagen für seine Bilder dienen
Fotorealismus  

Fo|to|re|a|lis|mus, der: Stilrichtung in der modernen Malerei, bei der Fotografien (2) als Vorlagen für großformatige Bilder dienen.
Fotorealismus  

Fo|to|re|a|lis|mus (moderne Kunstrichtung)
Fotorealismus  

Fo|to|re|a|lis|mus, der: Stilrichtung in der modernen Malerei, bei der Fotografien (2) als Vorlagen für großformatige Bilder dienen.
Fotorealismus  

n.
'Fo·to·re·a·lis·mus <m.; -; unz.; Mal.> Kunstrichtung der späten 1960er u. der 1970er-Jahre, die durch bis zur Augentäuschung gehenden Detailrealismus von fotografischer Genauigkeit gekennzeichnet war und vielfach Fotografien als Vorlage benutzte; oV Photorealismus
['Fo·to·rea·lis·mus,]