[ - Collapse All ]
Fräse  

Frä|se vgl. 2 Fraise
Fräse  

Frä|se, die; -, -n [frz. fraise, eigtl. = Halskrause (nach einem Vergleich mit deren Einschnitten), urspr. = Hülle, identisch mit: fraise = Gekröse (eigtl. = Hülle um die Eingeweide), zu: fraiser = ausweiten, wohl zu einem vlat. Verb mit der Bed. »von seiner Umhüllung befreien«, zu lat. fresum, 2. Part. von: frendere = zermalmen; schroten]:

1.Fraise.


2.a)Maschine, mit deren Hilfe Werkstücke spanend geformt werden können;

b)Fräser (1) .

Fräse  

Frä|se, die; -, -n (Maschine zum spanabhebenden Formen)
Fräse  

Frä|se, die; -, -n [frz. fraise, eigtl. = Halskrause (nach einem Vergleich mit deren Einschnitten), urspr. = Hülle, identisch mit: fraise = Gekröse (eigtl. = Hülle um die Eingeweide), zu: fraiser = ausweiten, wohl zu einem vlat. Verb mit der Bed. »von seiner Umhüllung befreien«, zu lat. fresum, 2. Part. von: frendere = zermalmen; schroten]:

1.Fraise.


2.
a)Maschine, mit deren Hilfe Werkstücke spanend geformt werden können;

b)Fräser (1).

Fräse  

Fräse, Fräser, Fräsmaschine
[Fräser, Fräsmaschine]
Fräse  

n.
<f. 19> Werkzeug zur spanabhebenden Formgebung für Werkstoffe aus Holz, Metall usw.; = Bodenfräse [<frz. fraise „Gekröse, Halskrause, Fräser“]
['Frä·se]
[Fräsen]