[ - Collapse All ]
Fragezeichen  

Fra|ge|zei|chen, das [LÜ von lat. signum interrogationis]: Satzzeichen, das am Ende einer wörtlich wiedergegebenen Frage geschrieben wird: ein F. setzen; dastehen, dasitzen wie ein F. (in schlechter Haltung dastehen, dasitzen); es bleiben noch einige F. (Unklarheiten, Ungewissheiten); sie ist ein wandelndes F. (fragt unentwegt); etw. mit einem [dicken, großen] F. versehen (anzweifeln, nicht [ohne Weiteres] für richtig, glaubwürdig halten).
Fragezeichen  

Fra|ge|zei|chen
Fragezeichen  

Fra|ge|zei|chen, das [LÜ von lat. signum interrogationis]: Satzzeichen, das am Ende einer wörtlich wiedergegebenen Frage geschrieben wird: ein F. setzen; dastehen, dasitzen wie ein F. (in schlechter Haltung dastehen, dasitzen); es bleiben noch einige F. (Unklarheiten, Ungewissheiten); sie ist ein wandelndes F. (fragt unentwegt); etw. mit einem [dicken, großen] F. versehen (anzweifeln, nicht [ohne Weiteres] für richtig, glaubwürdig halten).
Fragezeichen  

n.
<n. 14; Zeichen: ?> Satzzeichen nach direkten Fragesätzen; diese Behauptung muss man mit einem dicken, großen ~ versehen <fig.> sie ist unglaubwürdig; er sitzt, steht da wie ein ~ <fig.; umg.> in schlechter Körperhaltung;
['Fra·ge·zei·chen]
[Fragezeichens]