[ - Collapse All ]
Franktireur  

Frank|ti|reur [frãti'rø:ɐ̯, auch: fraŋk...] der; -s, -e u. (bei franz. Ausspr.:) -s <fr.; »Freischütze«>: (veraltet) Freischärler
Franktireur  

Frank|ti|reur [frãti'rø:ɐ̯, auch: fraŋk...], der; -s, -e u. (frz.:) -s [frz. franc-tireur, eigtl. = Freischütze, aus: franc (↑ frank ) u. tireur = Schütze] (früher): Freischärler, hinter der Front kämpfender Zivilist.
Franktireur  

Frank|ti|reur [...'rø:ɐ̯, auch frã...], der; -s, Plur. -e, bei franz. Ausspr. -s (früher für Freischärler)
Franktireur  

Frank|ti|reur [frãti'rø:ɐ̯, auch: fraŋk...], der; -s, -e u. (frz.:) -s [frz. franc-tireur, eigtl. = Freischütze, aus: franc (↑ frank) u. tireur = Schütze] (früher): Freischärler, hinter der Front kämpfender Zivilist.
Franktireur  

[?'?:, auch: ...], der; -s, -e u. (frz.:) -s [frz. franc-tireur, eigtl.= Freischütze, aus: franc (frank) u. tireur= Schütze] (früher): Freischärler, hinter der Front kämpfender Zivilist.
Franktireur  

n.
<[-'rø:r] m. 1> französischer Freischärler während der Revolutionskriege u. im Deutsch-Französ. Krieg 1870/71 [<frz. franctireur „Freischärler“]
[Frank·ti·reur]
[Franktireures, Franktireurs, Franktireure, Franktireuren]