[ - Collapse All ]
französisch  

Fran|zö|sisch, das; -[s]:
a)das Französische: kein F. verstehen; gut F. sprechen; das Buch ist in F. abgefasst; die F. sprechende (die französische Sprache beherrschende) Bevölkerung Afrikas;

*sich auf F. empfehlen/verabschieden/verdrücken; auf F. Abschied nehmen (ugs.; sich französich empfehlen);

b)französische Sprache u. Literatur als Lehrfach: sie unterrichtet F.; er hat eine Eins in F.; hast du schon F. (Schülerspr.; die Hausaufgaben o. Ä. für den Französischunterricht) gemacht?
fran|zö|sisch <Adj.> [spätmhd. franzo(i)sisch, zu mhd. franzois < afrz. françois, zu: France, ↑ Francium ]:
a)die Franzosen, Frankreich betreffend: die -e Staatsangehörigkeit; die -e Küche lieben; der -e Kuss (Zungenkuss); ein -es (breites zweischläfriges, in einem Stück gearbeitetes) Bett; -er Verkehr (Sexualk.; Oralverkehr; Ausüben von Cunnilingus u. Fellatio);

*sich f. empfehlen/verabschieden/verdrücken; f. Abschied nehmen (ugs.; heimlich weggehen, ohne sich zu verabschieden; unhöfliche Haltung, die den Franzosen zugeschoben wurde);

b)in der Sprache der Bevölkerung Frankreichs [verfasst]: die -e Literatur; ein f. sprechender Redner.
Französisch  

Fran|zö|sisch, das; -[s] (Sprache); vgl. Deutsch
französisch  

Fran|zö|sisch, das; -[s]:
a)das Französische: kein F. verstehen; gut F. sprechen; das Buch ist in F. abgefasst; die F. sprechende (die französische Sprache beherrschende) Bevölkerung Afrikas;

*sich auf F. empfehlen/verabschieden/verdrücken; auf F. Abschied nehmen (ugs.; sich französich empfehlen);

b)französische Sprache u. Literatur als Lehrfach: sie unterrichtet F.; er hat eine Eins in F.; hast du schon F. (Schülerspr.; die Hausaufgaben o. Ä. für den Französischunterricht) gemacht?
fran|zö|sisch <Adj.> [spätmhd. franzo(i)sisch, zu mhd. franzois < afrz. françois, zu: France, ↑ Francium]:
a)die Franzosen, Frankreich betreffend: die -e Staatsangehörigkeit; die -e Küche lieben; der -e Kuss (Zungenkuss); ein -es (breites zweischläfriges, in einem Stück gearbeitetes) Bett; -er Verkehr (Sexualk.; Oralverkehr; Ausüben von Cunnilingus u. Fellatio);

*sich f. empfehlen/verabschieden/verdrücken; f. Abschied nehmen (ugs.; heimlich weggehen, ohne sich zu verabschieden; unhöfliche Haltung, die den Franzosen zugeschoben wurde);

b)in der Sprache der Bevölkerung Frankreichs [verfasst]: die -e Literatur; ein f. sprechender Redner.
französisch  

Adj. [spätmhd. franzo(i)sisch, zu mhd. franzois [ afrz. fran?ois, zu: France, Francium]: a) die Franzosen, Frankreich betreffend: die -e Staatsangehörigkeit; die -e Küche lieben; der -e Kuss (Zungenkuss); ein -es (breites zweischläfriges, in einem Stück gearbeitetes) Bett; -er Verkehr (Sexualk.; Oralverkehr; Ausüben von Cunnilingus u. Fellatio); *sich f. empfehlen/verabschieden, verdrücken; f. Abschied nehmen (ugs.; heimlich weggehen, ohne sich zu verabschieden; unhöfliche Haltung, die den Franzosen zugeschoben wurde); b) in der Sprache der Bevölkerung Frankreichs: die -e Sprache; ein f. sprechender Redner.
französisch  

französisch, frz.
[frz.]
französisch  

n.
<Adj.> zu Frankreich gehörig, es betreffend, aus Frankreich stammend; die ~e Schweiz der französ. Teil der Schweiz; ~e Sprache zentralroman. Sprache; die Französische Revolution (1789)
[fran'zö·sisch]
[französischs, französischer, französische, französisches, französischen, französischem, französischerer, französischere, französischeres, französischeren, französischerem, französischester, französischeste, französischestes, französischesten, französischestem]