[ - Collapse All ]
Freibrief  

Frei|brief, der [spätmhd. vrībrief = Privileg, Pass] (früher):

1. Urkunde über eine erteilte Erlaubnis od. Befreiung von einem Verbot:

*ein F. für etw. sein; einen F. für etw. darstellen (die Erlaubnis in sich schließen, etw. [nach Willkür] zu tun): Karneval ist kein F. für Ehebruch; einen F. für etw. haben (die besondere Erlaubnis haben, etw. zu tun); jmdm. einen F. für etw. geben/ausstellen (jmdm. volle Freiheit geben, etw. zu tun); etw. als F. für etw. ansehen/betrachten (etw. für seine Zwecke ausnutzen).


2. Urkunde über die Entlassung aus der Leibeigenschaft.


3.Urkunde, die jmds. freie Geburt bescheinigt.
Freibrief  

Frei|brief
Freibrief  

Frei|brief, der [spätmhd. vrībrief = Privileg, Pass] (früher):

1. Urkunde über eine erteilte Erlaubnis od. Befreiung von einem Verbot:

*ein F. für etw. sein; einen F. für etw. darstellen (die Erlaubnis in sich schließen, etw. [nach Willkür] zu tun): Karneval ist kein F. für Ehebruch; einen F. für etw. haben (die besondere Erlaubnis haben, etw. zu tun); jmdm. einen F. für etw. geben/ausstellen (jmdm. volle Freiheit geben, etw. zu tun); etw. als F. für etw. ansehen/betrachten (etw. für seine Zwecke ausnutzen).


2. Urkunde über die Entlassung aus der Leibeigenschaft.


3.Urkunde, die jmds. freie Geburt bescheinigt.
Freibrief  

Freibrief, Persilschein (umgangssprachlich)
[Persilschein]
Freibrief  

n.
<m. 1> Urkunde für bestimmte Vorrechte; das (verbriefte) Vorrecht selbst; Urkunde für die Freilassung von Hörigen, für freies Geleit; <fig.> Erlaubnis
['Frei·brief]
[Freibriefes, Freibriefs, Freibriefe, Freibriefen]