[ - Collapse All ]
fremdeln  

frẹm|deln <sw. V.; hat>: in fremder Umgebung, Fremden gegenüber scheu, ängstlich sein: das Kind fremdelt.
fremdeln  

frẹm|deln (vor Fremden scheu, ängstlich sein); ich fremd[e]le
fremdeln  

frẹm|deln <sw. V.; hat>: in fremder Umgebung, Fremden gegenüber scheu, ängstlich sein: das Kind fremdelt.
fremdeln  

[sw.V.; hat]: in fremder Umgebung, Fremden gegenüber scheu, ängstlich sein: das Kind fremdelt.
fremdeln  

v.
<V.i.; hat> in fremder Umgebung, Fremden gegenüber schüchtern sein (Kind)
['frem·deln]
[fremdle, fremdele, fremdelst, fremdelt, fremdeln, fremdelte, fremdeltest, fremdelten, fremdeltet, gefremdelt, fremdelnd]