[ - Collapse All ]
friedlich  

fried|lich <Adj.> [mhd. vridelich]:

1.a)ohne Gewalt od. Krieg [bestehend, sich vollziehend]; nicht kriegerisch: eine -e Koexistenz; einen Konflikt auf -em Wege lösen;

b)nicht kriegerischen Zwecken dienend: die -e Nutzung der Kernenergie.



2.a)verträglich, versöhnlich: ein -er Mensch; sei f.! (fange keinen Streit an!); sie lebten f. nebeneinander;

b)(geh.) von Frieden (2 c) erfüllt; ruhig, still: ein -er Anblick; f. einschlafen (verhüll.; einen sanften Tod sterben).

friedlich  

fried|lich
friedlich  


1. gewaltfrei, gewaltlos.

2. a) friedfertig.

b) beschaulich, geruhsam, idyllisch, leise, ruhig, sanft, still.

[friedlich]
[friedlicher, friedliche, friedliches, friedlichen, friedlichem, friedlicherer, friedlichere, friedlicheres, friedlicheren, friedlicherem, friedlichster, friedlichste, friedlichstes, friedlichsten, friedlichstem]
friedlich  

fried|lich <Adj.> [mhd. vridelich]:

1.
a)ohne Gewalt od. Krieg [bestehend, sich vollziehend]; nicht kriegerisch: eine -e Koexistenz; einen Konflikt auf -em Wege lösen;

b)nicht kriegerischen Zwecken dienend: die -e Nutzung der Kernenergie.



2.
a)verträglich, versöhnlich: ein -er Mensch; sei f.! (fange keinen Streit an!); sie lebten f. nebeneinander;

b)(geh.) von Frieden (2 c) erfüllt; ruhig, still: ein -er Anblick; f. einschlafen (verhüll.; einen sanften Tod sterben).

friedlich  

Adj. [mhd. vridelich]: 1. a) ohne Gewalt od. Krieg [bestehend, sich vollziehend]; nicht kriegerisch: eine -e Koexistenz; einen Konflikt auf -em Wege lösen; b) nicht kriegerischen Zwecken dienend: die -e Nutzung der Kernenergie. 2. a) verträglich, versöhnlich: ein -er Mensch; sei f.! (fange keinen Streit an!); sie lebten f. nebeneinander; b) (geh.) von Frieden (2 c) erfüllt, ruhig, still: ein -er Anblick; f. einschlafen (verhüll.; einen sanften Tod sterben).
friedlich  

friedlich, mild, sanft, seelenruhig, zahm
[mild, sanft, seelenruhig, zahm]
friedlich  

adj.
<Adj.> ohne Krieg, ohne Kampf, ohne Streit, gütlich; ungestört, ruhig; friedfertig, verträglich; still u. wohltuend ruhig, harmonisch; <umg.> zufrieden, still; ~e Koexistenz <DDR> friedliche Austragung des Klassenkampfes zwischen den sozialistischen u. den kapitalistischen Staaten; ein ~er Charakter, Mensch; eine ~e Gegend, Landschaft; ~e Leute, Zeiten; eine ~e Lösung anstreben; einen Konflikt auf ~em Wege bereinigen; ~ leben; nun sei doch endlich ~! <umg.> [Friede]
['fried·lich]
[friedlicher, friedliche, friedliches, friedlichen, friedlichem, friedlicherer, friedlichere, friedlicheres, friedlicheren, friedlicherem, friedlichster, friedlichste, friedlichstes, friedlichsten, friedlichstem]