[ - Collapse All ]
Friktion  

Frik|ti|on die; -, -en <lat.>:

1.Reibung.


2.(Med.) a)Einreibung (z. B. mit Salben);

b)eine Form der Massage (kreisförmig reibende Bewegung der Fingerspitzen).



3.(Wirtsch.) Widerstand, Verzögerung, die der sofortigen Wiederherstellung des wirtschaftlichen Gleichgewichts beim Überwiegen von Angebot od. Nachfrage entgegensteht
Friktion  

Frik|ti|on, die; -, -en [spätlat. frictio = das Reiben]:

1.(Technik) Reibung zwischen gegeneinanderbewegten Körpern zur Übertragung von Kräften u. Drehmomenten: durch F. entsteht Wärme.


2.(Wirtsch.) Widerstand, Verzögerung, die der sofortigen Wiederherstellung des wirtschaftlichen Gleichgewichts beim Überwiegen von Angebot od. Nachfrage entgegensteht.


3.(geh.) im Zusammenleben entstehende Reibung, Unstimmigkeit.


4.(Med.) a)Einreibung (z. B. mit Salben);

b)Massage durch kreisförmige Bewegung der Fingerspitzen.

Friktion  

Frik|ti|on, die; -, -en (Reibung)
Friktion  

Frik|ti|on, die; -, -en [spätlat. frictio = das Reiben]:

1.(Technik) Reibung zwischen gegeneinanderbewegten Körpern zur Übertragung von Kräften u. Drehmomenten: durch F. entsteht Wärme.


2.(Wirtsch.) Widerstand, Verzögerung, die der sofortigen Wiederherstellung des wirtschaftlichen Gleichgewichts beim Überwiegen von Angebot od. Nachfrage entgegensteht.


3.(geh.) im Zusammenleben entstehende Reibung, Unstimmigkeit.


4.(Med.)
a)Einreibung (z. B. mit Salben);

b)Massage durch kreisförmige Bewegung der Fingerspitzen.

Friktion  

Friktion, Widerstand
[Widerstand]
Friktion  

n.
<f. 20> Reibung; <fig.> Zwist, Misshelligkeit; <Med.> Abreibung, Reibmassage [<lat. frictio „das Reiben“; zu fricare „reiben“]
[Frik·ti'on]
[Friktionen]