[ - Collapse All ]
Frucht,  

die; -, Früchte [mhd. vruht, ahd. fruht [ lat. fructus, zu: frui (2.Part.: fructum) = genießen]: 1. a) aus dem Fruchtknoten entstehender Teil der Pflanze, der den Samen bis zur Reife umschließt (u. der bei bestimmten Bäumen, bei Pflanzen von Feld u. Garten essbar ist): eine reife, saftige F.; eingemachte, kandierte Früchte; (geh.:) die Früchte des Feldes; Früchte tragen; ein Teller mit Früchten (mit vielerlei Obst); Spr es sind die schlechtesten Früchte nicht, woran die Wespen nagen; Ü das Buch ist die F. (der Ertrag) langer Arbeit; ihre Bemühungen haben reiche Früchte getragen (haben sich sehr gelohnt); die Früchte seines Fleißes ernten; *verbotene Früchte (verlockende, aber verbotene Genüsse; nach 1.Mos. 3, 26); F. der Liebe (geh. veraltet; nicht eheliches Kind); b) [o.Pl.] (landsch.) Getreide: die F. steht gut. 2. wachsender Keim im Mutterleib; Leibesfrucht: die heranreifende F. im Mutterleib. 3. (Rechtsspr.) wirtschaftlicher Ertrag einer Sache od. eines Rechts.