[ - Collapse All ]
fungieren  

fun|gie|ren <lat.>: eine bestimmte Funktion ausüben, eine bestimmte Aufgabe haben, zu etwas da sein
fungieren  

fun|gie|ren <sw. V.; hat> [lat. fungi (2. Part.: functum) = verrichten, vollbringen; verwalten]: eine bestimmte Funktion ausüben, eine bestimmte Aufgabe haben, zu etw. da sein: die Köchin fungierte als Trauzeugin.
fungieren  

fun|gie|ren (ein Amt verrichten, verwalten; tätig, wirksam sein)
fungieren  

amtieren, auftreten, die Aufgabe haben/übernehmen, dienen, erscheinen, hervortreten, in Erscheinung treten, tätig sein, wirken, wirksam sein; (bildungsspr.): agieren, figurieren.
[fungieren]
[Fungierens, fungiere, fungierst, fungiert, fungierte, fungiertest, fungierten, fungiertet, fungierest, fungieret, fungier, fungierend]
fungieren  

fun|gie|ren <sw. V.; hat> [lat. fungi (2. Part.: functum) = verrichten, vollbringen; verwalten]: eine bestimmte Funktion ausüben, eine bestimmte Aufgabe haben, zu etw. da sein: die Köchin fungierte als Trauzeugin.
fungieren  

[sw.V.; hat] [lat. fungi (2.Part.: functum) = verrichten, vollbringen; verwalten]: eine bestimmte Funktion ausüben, eine bestimmte Aufgabe haben, zu etw. da sein: die Köchin fungierte als Trauzeugin.
fungieren  

dienen, eignen, fungieren, herhalten, wirken
[eignen, dienen, herhalten, wirken]
fungieren  

n.
<V.i.; hat> ein Amt verrichten, wirksam sein (als); er fungiert dort als Babysitter [<lat. fungi „verrichten, besorgen, verwalten“]
[fun'gie·ren]
[fungierens, fungiere, fungierst, fungiert, fungieren, fungierte, fungiertest, fungierten, fungiertet, fungierest, fungieret, fungier, fungiert, fungierend]