[ - Collapse All ]
funken  

Fụn|ken: ↑ Funke .fụn|ken <sw. V.; hat> [2: mhd. vunken = Funken von sich geben; blinken, schimmern; 1: eigtl. = durch Funken übermitteln; zu ↑ Funke (1) ]:

1.durch 2Funk (1 a) übermitteln: SOS f.; das Raumschiff hat Messdaten zur Bodenstation gefunkt.


2.Funken (1) sprühen, von sich geben: die Oberleitung der Bahn funkt.


3.(ugs.) funktionieren: der Apparat funkt nicht; der Laden funkt (die Sache verläuft wunschgemäß).


4. (ugs.) schießen: die feindliche Artillerie funkte pausenlos;

*es funkt (ugs.: es gibt Schläge, Prügel: wenn du nicht hörst, funkt es! es gibt eine Auseinandersetzung: zu Hause funkt es. jmd. versteht, merkt, begreift endlich etw.: es dauert lange, bis es bei ihr funkt. etw. glückt, gelingt [wie geplant]. ein enger persönlicher Kontakt, eine Liebesbeziehung entsteht: bei den beiden hat es offenbar gefunkt).
funken  

Fụn|ken vgl. Funkefụn|ken (durch Funk übermitteln)
funken  


1. einen Funkspruch durchgeben, morsen, senden, drahtlos/durch Funk übermitteln.

2. Funken sprühen.

[funken]
[Funkens]
funken  

Fụn|ken: ↑ Funke.fụn|ken <sw. V.; hat> [2: mhd. vunken = Funken von sich geben; blinken, schimmern; 1: eigtl. = durch Funken übermitteln; zu ↑ Funke (1)]:

1.durch 2Funk (1 a) übermitteln: SOS f.; das Raumschiff hat Messdaten zur Bodenstation gefunkt.


2.Funken (1) sprühen, von sich geben: die Oberleitung der Bahn funkt.


3.(ugs.) funktionieren: der Apparat funkt nicht; der Laden funkt (die Sache verläuft wunschgemäß).


4. (ugs.) schießen: die feindliche Artillerie funkte pausenlos;

*es funkt (ugs.: es gibt Schläge, Prügel: wenn du nicht hörst, funkt es! es gibt eine Auseinandersetzung: zu Hause funkt es. jmd. versteht, merkt, begreift endlich etw.: es dauert lange, bis es bei ihr funkt. etw. glückt, gelingt [wie geplant]. ein enger persönlicher Kontakt, eine Liebesbeziehung entsteht: bei den beiden hat es offenbar gefunkt).
funken  

[sw.V.; hat] [2: mhd. vunken= Funken von sich geben; blinken, schimmern; 1: eigtl.= durch Funken übermitteln; zu Funke (1)]: 1. durch 2Funk (1 a) übermitteln: SOS f.; das Raumschiff hat Messdaten zur Bodenstation gefunkt. 2. Funken (1) sprühen, von sich geben: die Oberleitung der Bahn funkt. 3. (ugs.) funktionieren: der Apparat funkt nicht; Ü der Laden funkt (die Sache verläuft wunschgemäß). 4. (ugs.) schießen: die feindliche Artillerie funkte pausenlos; *es funkt (ugs.; 1. es gibt Schläge, Prügel: wenn du nicht hörst, funkt es! 2. es gibt eine Auseinandersetzung: zu Hause funkt es.). 3. jmd. versteht, merkt, begreift endlich etw.: es dauert lange, bis es bei ihr funkt. 4. etw. glückt, gelingt [wie geplant]. 5. ein enger persönlicher Kontakt, eine Liebesbeziehung entsteht: bei den beiden hat es offenbar gefunkt).
funken  

n.
<m. 4> = Funke
['Fun·ken]
[Funkens]n.
<V.; hat>
1 <V.i.> Funken geben; <fig.; umg.> funktionieren, klappen; es funkt nicht <umg.> der Lichtschalter funkt beim Knipsen; endlich hat es bei ihm gefunkt <umg.> endlich hat er verstanden, begriffen;
2 <V.t.> durch Funk übermitteln, drahtlos senden [Funke(n)]
['fun·ken]
[funkens]