[ - Collapse All ]
Furunkel  

Fu|rụn|kel der, (auch:) das; -s, - <lat.; »kleiner Dieb«>: (Med.) eitrige Entzündung eines Haarbalgs u. seiner Talgdrüse; Eitergeschwür
Furunkel  

Fu|rụn|kel, der, auch: das; -s, - [lat. furunculus, eigtl. = kleiner Dieb; auch: Nebenschössling (an Rebstöcken, der dem Haupttrieb den Saft »stiehlt«); übertr. auf das Geschwür]: tief reichende, eitrige Entzündung eines Haarbalgs u. seiner Umgebung; Eitergeschwür, -beule.
Furunkel  

Fu|rụn|kel, der, auch das; -s, - <lat.> (Geschwür, Eiterbeule)
Furunkel  

Eiterbeule, Eitergeschwür; (volkst.): Blutgeschwür; (Med.): Abszess, Karbunkel.
[Furunkel]
Furunkel  

Fu|rụn|kel, der, auch: das; -s, - [lat. furunculus, eigtl. = kleiner Dieb; auch: Nebenschössling (an Rebstöcken, der dem Haupttrieb den Saft »stiehlt«); übertr. auf das Geschwür]: tief reichende, eitrige Entzündung eines Haarbalgs u. seiner Umgebung; Eitergeschwür, -beule.
Furunkel  

n.
<m. 3 od. n. 13; Med.> durch Trauben- od. Kettenkokken hervorgerufene, eitrige Entzündung eines Haarbalgs u. seiner Talgdrüse; Sy Blutschwär, Eiterbeule [<lat. furunculus „Spitzbube“, Verkleinerungsform zu fur „Dieb“; in der Sprache der röm. Winzer: Nebentrieb am Rebstock, der dem Haupttrieb die Kraft entzieht, Übertragung auf das Blutgeschwür, nach dem Aussehen (schon altröm.)]
[Fu'run·kel]