[ - Collapse All ]
futsch  

fụtsch <Adj.> [wohl lautm.] (salopp):

1. verloren; nicht mehr da, nicht mehr als Besitz vorhanden: das Geld, alles ist f.;

R f. ist f. [und hin ist hin] (das ist endgültig, unwiederbringlich verloren).



2. kaputt, defekt: das Auto, der Rechner ist f.
futsch  

fụtsch, pfụtsch (ugs. für weg, verloren)
[pfutsch]
futsch  

a) dahin, fort, vergangen, verloren, verschwunden, vorbei, weg; (österr.): pfutsch; (ugs.): aus, durch, passé; (salopp scherzh.): futschikato.

b) angeschlagen, beschädigt, defekt, entzwei, fehlerhaft, gebrochen, lädiert, nicht in Ordnung, schadhaft, zerbrochen, zerrissen; (ugs.): aus dem Leim gegangen, hin, kapores, kaputt, ramponiert; (salopp): im Eimer.

[futsch]
futsch  

fụtsch <Adj.> [wohl lautm.] (salopp):

1. verloren; nicht mehr da, nicht mehr als Besitz vorhanden: das Geld, alles ist f.;

Rf. ist f. [und hin ist hin] (das ist endgültig, unwiederbringlich verloren).



2. kaputt, defekt: das Auto, der Rechner ist f.
futsch  

Adj. [wohl lautm.] (salopp): verloren; nicht mehr da, nicht mehr als Besitz vorhanden: das Geld, alles ist f.; R f. ist f. [und hin ist hin] (das ist endgültig, unwiederbringlich verloren).
futsch  

adj.
<Adj.; nur präd. u. adv.; umg.> kaputt, entzwei, zerstört; verloren, vorbei; all mein Geld ist ~; die Uhr ist ~, ist ~ gegangen [lautmalend]
[futsch]