[ - Collapse All ]
Gämse  

Gạ̈m|se, die; -, -n [mhd. gemeʒe, ahd. gamiʒa, wohl aus einer untergegangenen Spr. in den Alpen]: im Hochgebirge lebendes, zu den Paarhufern gehörendes Säugetier mit gelblich braunem bis rotbraunem Fell u. nach hinten gekrümmtem Gehörn: ein Rudel -n; er kann klettern wie eine G.
Gämse  

Gạ̈m|se vgl. Gams
Gämse  

Gạ̈m|se, die; -, -n [mhd. gemeʒe, ahd. gamiʒa, wohl aus einer untergegangenen Spr. in den Alpen]: im Hochgebirge lebendes, zu den Paarhufern gehörendes Säugetier mit gelblich braunem bis rotbraunem Fell u. nach hinten gekrümmtem Gehörn: ein Rudel -n; er kann klettern wie eine G.
Gämse  

n.
<f. 19> zu den Antilopen gehörendes Horntier von 75 cm Schulterhöhe u. ziegenähnlicher Gestalt in den höheren Lagen der Alpen. Pyrenäen, Abruzzen, des Kaukasus u. Kleinasiens: Rupicapra rupicapra; <künftig für> Gemse; Sy Grattier[<ahd. gamiza <spätlat. camox „Gämse“]
['Gäm·se]
[Gämsen]