[ - Collapse All ]
Gänseblümchen  

Gạ̈n|se|blüm|chen, das [vermutlich nach einem Vergleich des weißen u. gelben Blütenkopfes mit dem weißen Gefieder u. dem gelben Schnabel der Gans]: (zu den Korbblütlern gehörende) fast das ganze Jahr hindurch blühende, kleine Pflanze, deren Blüte aus einem gelben Körbchen u. strahlenförmig darum angeordneten schmalen, weißen, an der Spitze oft rosa gefärbten Blütenblättern besteht.
Gänseblümchen  

Gạ̈n|se|blüm|chen
Gänseblümchen  

Maßliebchen, Tausendschön[chen]; (landsch.): Angerblümchen.
[Gänseblümchen]
[Gänseblümchens, Gaensebluemchen, Gaensebluemchens]
Gänseblümchen  

Gạ̈n|se|blüm|chen, das [vermutlich nach einem Vergleich des weißen u. gelben Blütenkopfes mit dem weißen Gefieder u. dem gelben Schnabel der Gans]: (zu den Korbblütlern gehörende) fast das ganze Jahr hindurch blühende, kleine Pflanze, deren Blüte aus einem gelben Körbchen u. strahlenförmig darum angeordneten schmalen, weißen, an der Spitze oft rosa gefärbten Blütenblättern besteht.
Gänseblümchen  

Gänseblümchen, Maßliebchen, Tausendschönchen
[Maßliebchen, Tausendschönchen]
Gänseblümchen  

n.
<n. 14> auf Wiesen u. Grasplätzen häufig vorkommender, das ganze Jahr hindurch blühender Korbblütler: Bellis perennis; Sy Maßlieb, Maßliebchen
['Gän·se·blüm·chen]
[Gänseblümchens]