[ - Collapse All ]
Gürtelrose  

Gụ̈r|tel|ro|se, die <o. Pl.> [nach der gürtelartigen Ausbreitung; 2. Bestandteil nach den hellroten Knötchen]: (durch ein Virus verursachte) schmerzhafte Krankheit, bei der sich meist am Rumpf gürtelartig hellrote Knötchen ausbilden, die sich in Bläschen umwandeln; Herpes Zoster.
Gürtelrose  

Gụ̈r|tel|ro|se, die; - (eine Krankheit)
Gürtelrose  

Gụ̈r|tel|ro|se, die <o. Pl.> [nach der gürtelartigen Ausbreitung; 2. Bestandteil nach den hellroten Knötchen]: (durch ein Virus verursachte) schmerzhafte Krankheit, bei der sich meist am Rumpf gürtelartig hellrote Knötchen ausbilden, die sich in Bläschen umwandeln; Herpes Zoster.
Gürtelrose  

Gürtelrose, Herpes zoster (fachsprachlich)
[Herpes zoster]
Gürtelrose  

n.
<f. 19; unz.> durch Virus hervorgerufene, akute Infektionskrankheit mit begrenzter Nervenentzündung sowie Rötung, Schwellung u. Bläschenbildung auf einer Hautstelle: Herpes zoster; Sy Gürtelflechte
['Gür·tel·ro·se]
[Gürtelrosen]