[ - Collapse All ]
Güte  

Gü|te, die; - [mhd. güete, ahd. guotī]:

1.freundlich-nachsichtige Einstellung gegenüber jmdm.; das Gütigsein: jmds. große, unendliche G.; die G. Gottes; sie war die G. selbst; seine G. gegen uns/uns gegenüber kannte keine Grenzen; hätten Sie die G. (geh.; wären Sie so freundlich), mir zu helfen?; sich mit jmdm. in G. (ohne Streit) einigen; jmdn. voller G. ansehen; er machte [ihr] einen Vorschlag zur G. (zur gütlichen Einigung);

*[in der folgenden Wendung steht »Güte« verhüll. für: Gott] [ach] du meine/liebe G.! (ugs.; Ausruf des Erschreckens, der Verwunderung, der Überraschung): meine G., reich wären wir doch alle gerne!


2. [Grad der guten] Beschaffenheit eines Erzeugnisses, einer Leistung o. Ä.; [gute] Qualität: die bekannte G. einer Ware; ein Erzeugnis allererster G.
Güte  

Gü|te, die; -; sich in Güte einigen
Güte  


1. Entgegenkommen, Freundlichkeit, Gutherzigkeit, Gutmütigkeit, Herzlichkeit, Liebenswürdigkeit, Milde, Nachsicht, Sanftmut, Selbstlosigkeit, Wärme, Warmherzigkeit, Wohlwollen; (geh.): Barmherzigkeit; (Rel.): Gnade.

2. Beschaffenheit, Güteklasse, Qualität; (Forstw., Landw.): Bonität.

[Güte]
[Guete]
Güte  

Gü|te, die; - [mhd. güete, ahd. guotī]:

1.freundlich-nachsichtige Einstellung gegenüber jmdm.; das Gütigsein: jmds. große, unendliche G.; die G. Gottes; sie war die G. selbst; seine G. gegen uns/uns gegenüber kannte keine Grenzen; hätten Sie die G. (geh.; wären Sie so freundlich), mir zu helfen?; sich mit jmdm. in G. (ohne Streit) einigen; jmdn. voller G. ansehen; er machte [ihr] einen Vorschlag zur G. (zur gütlichen Einigung);

*[in der folgenden Wendung steht »Güte« verhüll. für: Gott] [ach] du meine/liebe G.! (ugs.; Ausruf des Erschreckens, der Verwunderung, der Überraschung): meine G., reich wären wir doch alle gerne!


2. [Grad der guten] Beschaffenheit eines Erzeugnisses, einer Leistung o. Ä.; [gute] Qualität: die bekannte G. einer Ware; ein Erzeugnis allererster G.
Güte  

Güte, Qualität
[Qualität]
Güte  

n.
<f. 19; unz.> edle, hilfreiche, großherzige Gesinnung, Selbstlosigkeit (Herzens~); Nachsicht, Freundlichkeit; Gefälligkeit, Hilfsbereitschaft; Wert, Beschaffenheit, Qualität (einer Ware); würden Sie die ~ haben, mir meinen Koffer herunterzugeben?; eine Ware erster, zweiter, letzter ~; du liebe ~, meine ~! <Ausruf des Erstaunens; „Güte“ verhüllend für „Gott“>; er ist die wandelnde ~ <fig.> außerordentlich gütig; durch ~ <Abk.: d. G.; veraltet; auf Briefen> durch private Vermittlung, durch Boten, nicht durch die Post; ich danke Ihnen für Ihre ~; sich in ~ einigen, etwas in ~ abmachen ohne Streit; jmdm. etwas in (aller) ~ sagen; in seiner grenzenlosen ~
['Gü·te]