[ - Collapse All ]
gütlich  

güt|lich <Adj.> [mhd. güetlich, ahd. guotlīh = gütig, freundlich]: in freundlichem Einvernehmen der Partner zustande kommend; ohne dass es zu einer [weiteren] feindlichen Auseinandersetzung, zu einem Gerichtsurteil o. Ä. kommt: eine -e Einigung, Verständigung; einen Streit g. beilegen, schlichten;

*sich an etw. g. tun (genießerisch u. behaglich etw. verzehren): ich habe mich an der Suppe g. getan.
gütlich  

güt|lich <Adj.> [mhd. güetlich, ahd. guotlīh = gütig, freundlich]: in freundlichem Einvernehmen der Partner zustande kommend; ohne dass es zu einer [weiteren] feindlichen Auseinandersetzung, zu einem Gerichtsurteil o. Ä. kommt: eine -e Einigung, Verständigung; einen Streit g. beilegen, schlichten;

*sich an etw. g. tun (genießerisch u. behaglich etw. verzehren): ich habe mich an der Suppe g. getan.
gütlich  

Adj. [mhd. güetlich, ahd. guotlih= gütig, freundlich]: in freundlichem Einvernehmen der Partner zustande kommend; ohne dass es zu einer [weiteren] feindlichen Auseinandersetzung, zu einem Gerichtsurteil o.Ä. kommt: eine -e Einigung, Verständigung; einen Streit g. beilegen, schlichten; *sich an etw. g. tun (genießerisch u. behaglich etw. verzehren): ich habe mich an der Suppe g. getan.
gütlich  

adj.
<Adj.> ohne Streit, friedlich, ohne gerichtl. Urteil; eine ~e Einigung; eine Sache ~ beilegen; sich ~ einigen; sich an etwas ~ tun etwas (Speise) genießen, sich mit Genuss an etwas satt essen; auf ~em Wege [<ahd. guotlih „gut, gütig, freundlich“; zu gut]
['güt·lich]
[gütlicher, gütliche, gütliches, gütlichen, gütlichem]