[ - Collapse All ]
gabeln  

ga|beln <sw. V.; hat>:

1. <g. + sich> sich von einem Punkt aus teilen u. gabelförmig verzweigen, auseinanderstreben: die Straße gabelt sich an dieser Stelle; der Ast hat sich hier gegabelt; ein gegabelter Ast; die Entwicklung gabelt sich in zwei verschiedene Stränge.


2.mit der Gabel (2) auf- od. abladen, aufnehmen [u. irgendwohin befördern]: Heu [vom Wagen, auf den Wagen] g.


3.(selten) a)mit der Gabel (1) aufspießen [u. irgendwohin befördern]: [sich] etw. auf den Teller g.;

b)mit der Gabel (1) essen.

gabeln  

abgehen, abzweigen, auseinandergehen/-laufen/-streben, sich in zwei Arme teilen, sich scheiden, sich spalten, sich teilen, sich trennen, sich verzweigen; (landsch.): sich zwieseln.
[gabeln, sich]
[sich gabeln, gable, gabele, gabelst, gabelt, gabelte, gabeltest, gabelten, gabeltet, gegabelt, gabelnd, gabeln sich]
gabeln  

ga|beln <sw. V.; hat>:

1. <g. + sich> sich von einem Punkt aus teilen u. gabelförmig verzweigen, auseinanderstreben: die Straße gabelt sich an dieser Stelle; der Ast hat sich hier gegabelt; ein gegabelter Ast; die Entwicklung gabelt sich in zwei verschiedene Stränge.


2.mit der Gabel (2) auf- od. abladen, aufnehmen [u. irgendwohin befördern]: Heu [vom Wagen, auf den Wagen] g.


3.(selten)
a)mit der Gabel (1) aufspießen [u. irgendwohin befördern]: [sich] etw. auf den Teller g.;

b)mit der Gabel (1) essen.

gabeln  

[sw.V.; hat]: 1. [g.+ sich] sich von einem Punkt aus teilen u. gabelförmig verzweigen, auseinander streben: die Straße gabelt sich an dieser Stelle; der Ast hat sich hier gegabelt; ein gegabelter Ast; Ü die Entwicklung gabelt sich in zwei verschiedene Stränge. 2. mit der Gabel (2) auf- od. abladen, aufnehmen [u. irgendwohin befördern]: Heu [vom Wagen, auf den Wagen] g. 3. (selten) a) mit der Gabel (1) aufspießen [u. irgendwohin befördern]: [sich] etw. auf den Teller g.; b) mit der Gabel (1) essen.
gabeln  

v.
<V.; hat>
1 <V.t.> aufgabeln, mit der Gabel aufspießen
2 <V.i.> nach etwas ~ mit einer Gabel od. einem Stock (nach etwas) greifen;
3 <V. refl.> sich ~ abzweigen, sich verzweigen, sich in zwei Arme spalten; der Ast, der Weg gabelt sich
['ga·beln]
[gable, gabele, gabelst, gabelt, gabeln, gabelte, gabeltest, gabelten, gabeltet, gegabelt, gabelnd]