[ - Collapse All ]
Galgen  

Gạl|gen, der; -s, - [mhd. galge = Galgen, Kreuz, ahd. galgo, eigtl. = Stange, Pfahl]:

1.aus einem od. mehreren Pfosten u. darüber liegendem Querbalken bestehendes Gerüst zum Hängen eines zum Tode Verurteilten: die Verräter wurden zum Tode am G. verurteilt; wenn du so weitermachst, endest du noch am G. (ugs.; wirst du noch ein schlimmes Ende nehmen); wer so etwas tut, ist reif für den G. (ugs.; verdient, schwer bestraft zu werden);

*jmdn. an den G. bringen (ugs.; jmdn. anzeigen u. dadurch bewirken, dass er bestraft wird).


2.galgenähnliche Vorrichtung, an der etw. aufgehängt werden kann: bei den Filmaufnahmen hängt das Mikrofon am G. (an einem schwenkbaren Arm über den Köpfen der Darsteller).
Galgen  

Gạl|gen, der; -s, -
Galgen  

Gạl|gen, der; -s, - [mhd. galge = Galgen, Kreuz, ahd. galgo, eigtl. = Stange, Pfahl]:

1.aus einem od. mehreren Pfosten u. darüber liegendem Querbalken bestehendes Gerüst zum Hängen eines zum Tode Verurteilten: die Verräter wurden zum Tode am G. verurteilt; wenn du so weitermachst, endest du noch am G. (ugs.; wirst du noch ein schlimmes Ende nehmen); wer so etwas tut, ist reif für den G. (ugs.; verdient, schwer bestraft zu werden);

*jmdn. an den G. bringen (ugs.; jmdn. anzeigen u. dadurch bewirken, dass er bestraft wird).


2.galgenähnliche Vorrichtung, an der etw. aufgehängt werden kann: bei den Filmaufnahmen hängt das Mikrofon am G. (an einem schwenkbaren Arm über den Köpfen der Darsteller).
Galgen  

n.
<m. 4> Gerüst aus einem oder mehreren senkrechten Balken u. einem Querbalken zur Hinrichtung durch den Strang; <Tech.> Vorrichtung zum Aufhängen von Lasten; <Film, scherzh.> = Giraffe; jmdn. an den ~ bringen jmdn. anzeigen od. verklagen u. veranlassen, dass er gehenkt wird; er wird noch einmal am ~ enden mit ihm wird es noch ein schlechtes Ende nehmen; [<ahd. galgo, engl. gallows <germ. *galgan- <idg. *ghalg(h)-; urspr. „Stange“, a. Bezeichnung des Kreuzes Christi]
['Gal·gen]
[Galgens]