[ - Collapse All ]
Galgenfrist  

Gạl|gen|frist, die <Pl. selten> [eigtl. = die letzte Gnadenfrist, die einem zum Galgen Verurteilten bis zu seiner Hinrichtung gewährt wird]: kurzer Aufschub, letzte Frist, die jmdm. vor einem entscheidenden Ereignis noch bleibt od. gewährt wird: er hat noch zwei Tage G. erhalten.
Galgenfrist  

Gạl|gen|frist
Galgenfrist  

Aufschub, Fristung, Gnadenfrist, Schonfrist, Stundung, Verlängerung, Verschiebung, Verschleppung, Vertagung, Verzögerung, Verzug; (geh.): Aufenthalt; (bildungsspr.): Retardation; (veraltet): Prorogation; (Fachspr.): Moratorium; (Rechtsspr.): Bewährungsfrist, Dilation; (Wirtsch.): Prolongation; (Politik Jargon): Schamfrist.
[Galgenfrist]
[Galgenfristen]
Galgenfrist  

Gạl|gen|frist, die <Pl. selten> [eigtl. = die letzte Gnadenfrist, die einem zum Galgen Verurteilten bis zu seiner Hinrichtung gewährt wird]: kurzer Aufschub, letzte Frist, die jmdm. vor einem entscheidenden Ereignis noch bleibt od. gewährt wird: er hat noch zwei Tage G. erhalten.
Galgenfrist  

n.
<f. 20; urspr.> Zeitraum, der dem Verurteilten bis zum Tod am Galgen bleibt; <fig.> Zeitraum bis zu einem bestimmten (unangenehmen) Geschehen
['Gal·gen·frist]
[Galgenfristen]