[ - Collapse All ]
Gambit  

Gam|bịt das; -s, -s <vulgärlat.-it.-span.>: Schacheröffnung mit einem Bauernopfer zur Erlangung eines Stellungsvorteils
Gambit  

Gam|bịt, das; -s, -s [span. gambito < ital. gambetto, eigtl.="das" Beinstellen, zu: gamba, ↑ Gambe ] (Schach): Eröffnung einer Partie mit einem Bauernopfer, durch die den eigenen Figuren schnell die Bahn zum Angriff geöffnet werden soll.
Gambit  

Gam|bịt, das; -s, -s [span. gambito < ital. gambetto, eigtl.="das" Beinstellen, zu: gamba, ↑ Gambe] (Schach): Eröffnung einer Partie mit einem Bauernopfer, durch die den eigenen Figuren schnell die Bahn zum Angriff geöffnet werden soll.
Gambit  

n.
<n. 15; engl. [gæmbit]; Schach> Zug zur Eröffnung des Spiels, bei dem meist ein Bauer geopfert wird, um den Weg zu schnellem Angriff frei zu machen [<span. gambito <arab. ganbi „seitlich“; zu ganba „Seite“]
[Gam'bit]
[Gambits]