[ - Collapse All ]
Ganglion  

Gạn|g|li|on das; -s, ...ien <gr.-lat.>:

1.Nervenknoten (Anhäufung von Nervenzellen).


2.(Med.) Überbein
Ganglion  

Gan|gli|on ['gaŋgliɔn], das; -s, ...ien <meist Pl.> [2: lat. ganglion < griech. gagglíon="Geschwulst;" 1: nach einem Vergleich mit (2) ] (Med.):

1. Anhäufung von Nervenzellen in verschiedenen Nervensträngen.


2.Überbein, Geschwulst an Gelenken.
Ganglion  

Gạn|g|li|on, das; -s, ...ien <griech.> (Nervenknoten; Überbein)
Ganglion  

Gan|gli|on ['gaŋgliɔn], das; -s, ...ien <meist Pl.> [2: lat. ganglion < griech. gagglíon="Geschwulst;" 1: nach einem Vergleich mit (2)] (Med.):

1. Anhäufung von Nervenzellen in verschiedenen Nervensträngen.


2.Überbein, Geschwulst an Gelenken.
Ganglion  

['()], das; -s, ...ien [meist Pl.] [2: lat. ganglion [ griech. gaggl¨ªon= Geschwulst; 1: nach einem Vergleich mit (2)] (Med.): 1. Anhäufung von Nervenzellen in verschiedenen Nervensträngen. 2. Überbein, Geschwulst an Gelenken.
Ganglion  

n.
<auch> 'Gang·li·on <n.; -s, -li·en> knotenförmige Anhäufung von Nervenzellen in den Zentralnervensystemen der Würmer, Weich- u. Gliedertiere od. Gehirn u. Rückenmark der Wirbeltiere u. des Menschen; Sy Nervenknoten; = Überbein [<grch. gagglion „schmerzlose Geschwulst unter der Haut, Überbein“]
['Gan·gli·on,]
[Ganglionen]