[ - Collapse All ]
Gasel  

Ga|sel das; -s, -e u. Ga|se|le die; -, -n <arab.>: [orientalische] Gedichtform mit wiederkehrenden gleichen od. »rührenden« Reimen; vgl. Bait
Gasel  

Ga|sel, Gha|sel [ga...], das; -s, -e <arab.>, Ga|se|le, Gha|se|le, die; -, -n (eine [oriental.] Gedichtform)
Gasel  

n.
<n. 11> Ga'se·le <f. 19> arab., pers., türk. u. ind. Gedichtform aus drei bis zehn Verspaaren, wobei der Reim des ersten Paares in allen geraden Zeilen wiederholt wird [<arab. ghazila „verliebte Reden führen“]
[Ga'sel]
[Gaseles, Gasels, Gasele, Gaselen]