[ - Collapse All ]
gaufrieren  

gau|f|rie|ren: mit dem Gaufrierkalander prägen od. mustern
gaufrieren  

gau|frie|ren <sw. V.; hat> [frz. gaufrer = Figuren auf etw. pressen, zu: gaufre = Waffel < afrz. walfre < mniederl. wäfel, verw. mit dt. Waffel] (Textilind.): ein Muster in ein Gewebe, in Papier od. Karton mithilfe von Druck u. Wärme auf dem Gaufrierkalander einprägen.
gaufrieren  

gau|frie|ren <sw. V.; hat> [frz. gaufrer = Figuren auf etw. pressen, zu: gaufre = Waffel < afrz. walfre < mniederl. wäfel, verw. mit dt. Waffel] (Textilind.): ein Muster in ein Gewebe, in Papier od. Karton mithilfe von Druck u. Wärme auf dem Gaufrierkalander einprägen.
gaufrieren  

[sw.V.; hat] [frz. gaufrer= Figuren auf etw. pressen, zu: gaufre= Waffel [ afrz. walfre [ mniederl. wäfel, verw. mit dt. Waffel] (Textilind.): ein Muster in ein Gewebe, in Papier od. Karton mithilfe von Druck u. Wärme auf dem Gaufrierkalander einprägen.
gaufrieren  

v.
<auch> gauf'rie·ren <[go-] V.t.; hat> mit dem Gaufrierkalander Muster (auf Papier oder Gewebe) aufprägen [<frz. gaufrer „Muster aufprägen“; zu gaufre „Honigwabe, Waffel“]
[gau'frie·ren,]
[gaufriere, gaufrierst, gaufriert, gaufrieren, gaufrierte, gaufriertest, gaufrierten, gaufriertet, gaufrierest, gaufrieret, gaufrier, gaufriert, gaufrierend]