[ - Collapse All ]
Gebäck  

Ge|bạ̈ck, das; -[e]s, (Sorten:) -e [15. Jh.; urspr. = auf einmal Gebackenes, zu 1↑ backen ]: feines, meist süßes, aus einem Teig [u. anderen Zutaten] bes. in geformten, ziemlich festen Einzelstücken Gebackenes: zum Kaffee G. anbieten.
Gebäck  

Ge|bạ̈ck, das; -[e]s, -e
Gebäck  

Backwaren, Backwerk, Kleingebäck, Knusperchen, Plätzchen; (österr.): Bäckerei; (schweiz., sonst veraltet): Patisserie; (bes. südd., österr., schweiz.): Konfekt.
[Gebäck]
[Gebäckes, Gebäcks, Gebäcke, Gebäcken, Gebaeck, Gebaeckes, Gebaecks, Gebaecke, Gebaecken]
Gebäck  

Ge|bạ̈ck, das; -[e]s, (Sorten:) -e [15. Jh.; urspr. = auf einmal Gebackenes, zu 1↑ backen]: feines, meist süßes, aus einem Teig [u. anderen Zutaten] bes. in geformten, ziemlich festen Einzelstücken Gebackenes: zum Kaffee G. anbieten.
Gebäck  

n.
<n. 11; Pl. selten> Kuchen u. <bes.> kleines Backwerk
[Ge'bäck]
[Gebäckes, Gebäcks, Gebäcke, Gebäcken]