[ - Collapse All ]
Gebinde  

Ge|bịn|de, das; -s, - [mhd. gebinde = Band, zu ↑ binden ]:

1.Gesamtheit zusammengebundener Dinge [einer Art]: ein G. aus Blumen und Zweigen; Porree in großen -n (Bunden) verkaufen.


2.bestimmtes [genormtes] Quantum Garn vom Strang.


3.(Bauw.) a)aus zwei Dachsparren u. den dazugehörenden Hölzern bestehende, dreieckige Holzkonstruktion;

b)zusammenhängende Reihe von Dachziegeln: ein G. Ziegel.



4.(bes. österr.) [größeres] Fass.


5.(Gastr.) Fischeingeweide.
Gebinde  

Ge|bịn|de, das; -s, -
Gebinde  

Ge|bịn|de, das; -s, - [mhd. gebinde = Band, zu ↑ binden]:

1.Gesamtheit zusammengebundener Dinge [einer Art]: ein G. aus Blumen und Zweigen; Porree in großen -n (Bunden) verkaufen.


2.bestimmtes [genormtes] Quantum Garn vom Strang.


3.(Bauw.)
a)aus zwei Dachsparren u. den dazugehörenden Hölzern bestehende, dreieckige Holzkonstruktion;

b)zusammenhängende Reihe von Dachziegeln: ein G. Ziegel.



4.(bes. österr.) [größeres] Fass.


5.(Gastr.) Fischeingeweide.
Gebinde  

n.
<n. 13> etwas Zusammengebundenes; Kranz, Strauß; Getreidegarbe; Garnbündel von bestimmter Fadenlänge, Teil einer Strähne; größeres Fass; Fass, Behälter; Garnmaß, bestimmt durch 80 Windungen von 1,5 Yard Umfang, die beim Weifen od. Haspeln entstehen; Dachsparrenpaar; zusammenhängende Reihe von Dachschiefern; = Gebündel; ein ~ von Ähren, Blumen
[Ge'bin·de]
[Gebindes]