[ - Collapse All ]
Gebirge  

Ge|bịr|ge, das; -s, - [mhd. gebirge, ahd. gibirgi, eigtl. = Gesamtheit von Bergen; Kollektivbildung zu ↑ Berg ]:

1.a)zusammenhängende, durch Täler gegliederte Gruppe von hohen Bergen: ein hohes, kahles, vulkanisches G.; im G. wandern; ein G. (eine große, sich auftürmende Masse, ein Berg) von Schutt, Akten;

b)Gegend mit Gebirge (1 a) : in den Ferien ins G. fahren.



2.(Bergbau) Gesteinsschichten, die Lagerstätten umschließen.
Gebirge  

Ge|bịr|ge, das; -s, -
Gebirge  

a) Berge, Gebirgszug, Massiv.

b) Anhäufung, Ansammlung, Berg, Masse, Stapel, Stoß, Turm; (ugs.): Haufen, Ladung; (abwertend): Wust; (südd., schweiz.): Beige.

[Gebirge]
[Gebirges, Gebirgen]
Gebirge  

Ge|bịr|ge, das; -s, - [mhd. gebirge, ahd. gibirgi, eigtl. = Gesamtheit von Bergen; Kollektivbildung zu ↑ Berg]:

1.
a)zusammenhängende, durch Täler gegliederte Gruppe von hohen Bergen: ein hohes, kahles, vulkanisches G.; im G. wandern; ein G. (eine große, sich auftürmende Masse, ein Berg) von Schutt, Akten;

b)Gegend mit Gebirge (1 a): in den Ferien ins G. fahren.



2.(Bergbau) Gesteinsschichten, die Lagerstätten umschließen.
Gebirge  

n.
<n. 13> zusammenhängende Gruppe von Bergen u. Tälern (Hoch~, Mittel~); <Bgb.; Geol.> größere, der Form u. Entstehung nach zusammengehörige Gesteinsmassive; <fig.> aufgeschichtete, aufgetürmte Menge von Dingen; ins ~ fahren, reisen; den Urlaub im ~ verbringen; ein kunstvolles ~ aus Schlagsahne und Eis; ein ~ von Akten türmte sich auf seinem Schreibtisch [Berg]
[Ge'bir·ge]
[Gebirges, Gebirgen]