[ - Collapse All ]
Gebräch  

Ge|bräch, das; -[e]s, -e [zu ↑ brechen ]:

1.(Jägerspr.) vom Schwarzwild mit dem Rüssel aufgewühlter Boden.


2.(Bergmannsspr.) Gestein, das leicht in Stücke zerfällt.
Gebräch  

Ge|bräch, das; -[e]s, -e, Ge|brä|che, das; -s, - (Bergmannsspr. Gestein, das leicht in Stücke zerfällt; Jägerspr. der vom Schwarzwild mit dem Rüssel aufgewühlte Boden)
[Gebräche]
Gebräch  

Ge|bräch, das; -[e]s, -e [zu ↑ brechen]:

1.(Jägerspr.) vom Schwarzwild mit dem Rüssel aufgewühlter Boden.


2.(Bergmannsspr.) Gestein, das leicht in Stücke zerfällt.
Gebräch  

<n. 11> Ge'brä·che <n. 13; Bgb.> mürbes Gestein; <Jägerspr.> Rüssel der Wildschweine; der vom Wildschwein aufgewühlte Boden; Sy Gebrech [brechen]
[Ge'bräch]
[Gebräche]