[ - Collapse All ]
Geduld,  

die; - [mhd. (ge)dult, ahd. (gi)dult, eigtl. = das Dulden, zu mhd. doln, ahd. dolen= tragen, dulden, verw. mit lat. tolerare, tolerieren]: Ausdauer im ruhigen, beherrschten, nachsichtigen Ertragen od. Abwarten von etw.: große, engelhafte G.; jmds. G. ist am Ende, ist erschöpft; jmdm. geht die G. aus; ihr müsst [ein wenig] G. mit ihm haben; jmds. G. auf eine harte Probe stellen; die G. verlieren; keine G. [zu etw.] haben; etw. mit/in G. [er]tragen; jmdn. um [ein wenig] G. bitten (jmdn. bitten, noch eine gewisse Zeit mit Geduld zu warten); jmdn. um die G. bringen; [nur] G.!; *jmdm. reißt die G. (jmd. verliert die Geduld u. wird ärgerlich); sich in G. fassen (mit Geduld abwarten).