[ - Collapse All ]
gedulden  

ge|dụl|den, sich <sw. V.; hat> [mhd. gedulden, ahd. gidulten, zu ↑ dulden ]: mit Geduld [ab]warten; Geduld haben: gedulde dich [noch]!; sich noch ein bisschen, einen Augenblick, einen Tag g. [müssen].
gedulden  

ge|dụl|den, sich
gedulden  

abwarten, Geduld haben, geduldig sein, sich in Geduld fassen, warten, zuwarten; (geh.): [aus]harren; (ugs.): abwarten und Tee trinken.
[gedulden, sich]
[sich gedulden, gedulde, geduldest, geduldet, geduldete, geduldetest, geduldeten, geduldetet, geduld, geduldend, gedulden sich]
gedulden  

ge|dụl|den, sich <sw. V.; hat> [mhd. gedulden, ahd. gidulten, zu ↑ dulden]: mit Geduld [ab]warten; Geduld haben: gedulde dich [noch]!; sich noch ein bisschen, einen Augenblick, einen Tag g. [müssen].
gedulden  

v.
<V.refl.; hat> sich ~ Geduld haben, ruhig (ab)warten; sich noch ein paar Tage ~; können Sie sich bitte noch etwas ~?
[ge'dul·den]
[gedulde, geduldest, geduldet, gedulden, geduldete, geduldetest, geduldeten, geduldetet, geduld, geduldet, geduldend]