[ - Collapse All ]
Gefälle  

Ge|fạ̈l|le, das; -s, - [mhd. gevelle = Sturz; Schlucht, ahd. gefelli = Einsturz; Kollektivbildung zu 1↑ Fall ]:

1.Grad der Neigung (2) : das Gelände, die Straße hat ein starkes G., ein G. von 10 %.


2.sich von höheren zu niedrigeren Werten bewegender quantitativer od. qualitativer Unterschied: ein starkes geistiges G.; das G. der Temperatur; das soziale G. zwischen den einzelnen Bevölkerungsgruppen (der Unterschied in der sozialen Stellung).


3. (bes. schweiz.) Neigung, Tendenz, Hang: ein G. zum Faschismus haben.
Gefälle  

Ge|fạ̈l|le, das; -s, -
Gefälle  


1. Abfall, Abschüssigkeit, Höhenunterschied, Neigung, Senkung.

2. Abstand, Kluft, Missverhältnis, Ungleichheit, Unterschied; (bildungsspr.): Diskrepanz.

[Gefälle]
[Gefälles, Gefällen, Gefaelle, Gefaelles, Gefaellen]
Gefälle  

Ge|fạ̈l|le, das; -s, - [mhd. gevelle = Sturz; Schlucht, ahd. gefelli = Einsturz; Kollektivbildung zu 1↑ Fall]:

1.Grad der Neigung (2): das Gelände, die Straße hat ein starkes G., ein G. von 10 %.


2.sich von höheren zu niedrigeren Werten bewegender quantitativer od. qualitativer Unterschied: ein starkes geistiges G.; das G. der Temperatur; das soziale G. zwischen den einzelnen Bevölkerungsgruppen (der Unterschied in der sozialen Stellung).


3. (bes. schweiz.) Neigung, Tendenz, Hang: ein G. zum Faschismus haben.
Gefälle  

n.
<n. 13; unz.> Höhenunterschied, Senkung innerhalb einer bestimmten Entfernung; <Pl.; früher> an Grund u. Boden gebundene Abgabe, Grundlast; die Straße hat ein ~ von 3% von 3 m innerhalb von 100 m;
[Ge'fäl·le]
[Gefälles, Gefällen]