[ - Collapse All ]
geflissentlich  

ge|flịs|sent|lich <Adj.> [frühnhd. geflissenlichen (Adv.), zu mhd. vlīʒen, ahd. flīʒan = streben, trachten, sich bemühen, verw. mit ↑ Fleiß ]:

1.mit absichtlich auf etw. [anderes] gerichteter Aufmerksamkeit: sich hinter -er Geschäftigkeit verbergen (so tun, als habe man viel zu arbeiten); jmdn., etw. g. übersehen; etw. g. überhören.


2.(Amtsspr. veraltet) freundlich, gefällig (bes. in der Fügung): zur -en Kenntnisnahme, Beachtung.
geflissentlich  

ge|flịs|sent|lich
geflissentlich  

absichtlich, absichtsvoll, ausdrücklich, betont, demonstrativ, [eifrig] bemüht, gewollt, mit Absicht, vorsätzlich, zur Schau getragen; (bildungsspr.): ostentativ; (ugs.): extra; (bildungsspr. veraltend): ostensiv; (landsch., sonst veraltend): mit Fleiß.
[geflissentlich]
[geflissentlicher, geflissentliche, geflissentliches, geflissentlichen, geflissentlichem, geflissentlicherer, geflissentlichere, geflissentlicheres, geflissentlicheren, geflissentlicherem, geflissentlichster, geflissentlichste, geflissentlichstes, geflissentlichsten, geflissentlichstem]
geflissentlich  

ge|flịs|sent|lich <Adj.> [frühnhd. geflissenlichen (Adv.), zu mhd. vlīʒen, ahd. flīʒan = streben, trachten, sich bemühen, verw. mit ↑ Fleiß]:

1.mit absichtlich auf etw. [anderes] gerichteter Aufmerksamkeit: sich hinter -er Geschäftigkeit verbergen (so tun, als habe man viel zu arbeiten); jmdn., etw. g. übersehen; etw. g. überhören.


2.(Amtsspr. veraltet) freundlich, gefällig (bes. in der Fügung): zur -en Kenntnisnahme, Beachtung.
geflissentlich  

Adj. [frühnhd. geflissenlichen (Adv.), zu mhd. , ahd. = streben, trachten, sich bemühen, verw. mit Fleiß]: 1. mit absichtlich auf etw. [anderes] gerichteter Aufmerksamkeit: sich hinter -er Geschäftigkeit verbergen (so tun, als habe man viel zu arbeiten); jmdn., etw. g. übersehen; etw. g. überhören. 2. (Amtsdt. veraltet) freundlich, gefällig (bes. in der Fügung): zur -en Kenntnisnahme, Beachtung.
geflissentlich  

adj.
<Adj.> absichtlich; <Amtsdt.> freundlich; jmdn. ~ übersehen; zur ~en Beachtung, Kenntnisnahme [Fleiß]
[ge'flis·sent·lich]
[geflissentlicher, geflissentliche, geflissentliches, geflissentlichen, geflissentlichem, geflissentlicherer, geflissentlichere, geflissentlicheres, geflissentlicheren, geflissentlicherem, geflissentlichster, geflissentlichste, geflissentlichstes, geflissentlichsten, geflissentlichstem]