[ - Collapse All ]
gegenübersetzen  

ge|gen|über|set|zen <sw. V.; hat>:

1.a) <g. + sich> sich jmdm. zugewandt setzen: möchtest du dich mir g.?;

b)jmdn. jmdm. zugewandt setzen: die Cousine werden wir ihm g.



2.einer Sache zugewandt aufstellen, errichten: dem Museum wird ein Parkhaus gegenübergesetzt.
gegenübersetzen  

ge|gen|über|set|zen <sw. V.; hat>:

1.
a) <g. + sich> sich jmdm. zugewandt setzen: möchtest du dich mir g.?;

b)jmdn. jmdm. zugewandt setzen: die Cousine werden wir ihm g.



2.einer Sache zugewandt aufstellen, errichten: dem Museum wird ein Parkhaus gegenübergesetzt.
gegenübersetzen  

[sw.V.; hat]: 1. a) [g. + sich] sich jmdm. zugewandt setzen: möchtest du dich mir g.?; b) jmdn. jmdm. zugewandt setzen: die Cousine werden wir ihm g. 2. einer Sache zugewandt aufstellen, errichten: dem Museum wird ein Parkhaus gegenübergesetzt.
gegenübersetzen  

v.
ge·gen'ü·ber|set·zen <V.t.; hat> jmdn. od. sich jmdm. ~ jmdn. od. sich so hinsetzen, dass er od. man dem andern ins Gesicht sehen kann; setz dich mir gegenüber!; wir werden (bei der Tischordnung) Frau X dem jungen Y ~
[ge·gen'über|set·zen,]
[setze gegenüber, setzt gegenüber, setzen gegenüber, setzte gegenüber, setztest gegenüber, setzten gegenüber, setztet gegenüber, setzest gegenüber, setzet gegenüber, setz gegenüber, gegenübergesetzt, gegenübersetzend, gegenüberzusetzen]