[ - Collapse All ]
gegenzeichnen  

ge|gen|zeich|nen <sw. V.; hat>: mit der Gegenunterschrift versehen, mit unterschreiben: einen Vertrag, Geschäftsbrief g.; er weigert sich gegenzuzeichnen.
gegenzeichnen  

ge|gen|zeich|nen ([als Zweiter] mit unterschreiben); ich zeichne gegen; gegengezeichnet; gegenzuzeichnen
gegenzeichnen  

ge|gen|zeich|nen <sw. V.; hat>: mit der Gegenunterschrift versehen, mit unterschreiben: einen Vertrag, Geschäftsbrief g.; er weigert sich gegenzuzeichnen.
gegenzeichnen  

[sw.V.; hat]: mit der Gegenunterschrift versehen, mit unterschreiben: einen Vertrag, Geschäftsbrief g.; er weigert sich gegenzuzeichnen.
gegenzeichnen  

v.
<V.t.; hat> (zur Kontrolle) mitunterschreiben
['ge·gen|zeich·nen]
[zeichne gegen, zeichnest gegen, zeichnet gegen, zeichnen gegen, zeichnete gegen, zeichnetest gegen, zeichneten gegen, zeichnetet gegen, gegengezeichnet, gegenzeichnend]