[ - Collapse All ]
gehässig  

ge|hạ̈s|sig <Adj.> [mhd. geheʒʒec = hassend, feindlich gesinnt, zu ↑ Hass ] (abwertend): in bösartiger Weise missgünstig; boshaft, gemein: ein -er Mensch; eine -e Bemerkung; sei nicht so g.!; g. von jmdm. reden.
gehässig  

ge|hạ̈s|sig
gehässig  

bissig, bösartig, böse, boshaft, gemein, hässlich, missgünstig, niederträchtig, teuflisch, übel gesinnt/wollend; (bildungsspr.): diabolisch, maliziös, perfide; (ugs.): giftig; (abwertend): infam.
[gehässig]
[gehässiger, gehässige, gehässiges, gehässigen, gehässigem, gehässigerer, gehässigere, gehässigeres, gehässigeren, gehässigerem, gehässigster, gehässigste, gehässigstes, gehässigsten, gehässigstem, gehaessig]
gehässig  

ge|hạ̈s|sig <Adj.> [mhd. geheʒʒec = hassend, feindlich gesinnt, zu ↑ Hass] (abwertend): in bösartiger Weise missgünstig; boshaft, gemein: ein -er Mensch; eine -e Bemerkung; sei nicht so g.!; g. von jmdm. reden.
gehässig  

Adj. [mhd. = hassend, feindlich gesinnt, zu Hass] (abwertend): in bösartiger Weise missgünstig; boshaft, gemein: ein -er Mensch; eine -e Bemerkung; sei nicht so g.!; g. von jmdm. reden.
gehässig  

gehässig, spitz (umgangssprachlich)
[spitz]
gehässig  

adj.
<Adj.> hasserfüllt, feindselig, bösartig [hassen]
[ge'häs·sig]
[gehässiger, gehässige, gehässiges, gehässigen, gehässigem, gehässigerer, gehässigere, gehässigeres, gehässigeren, gehässigerem, gehässigster, gehässigste, gehässigstes, gehässigsten, gehässigstem]