[ - Collapse All ]
Gehäuse  

Ge|häu|se, das; -s, - [spätmhd. geheus, gehiuse = Hütte, Verschlag, Kollektivbildung zu ↑ Haus ]:

1.feste, schützende Umhüllung um etw.: das G. einer Uhr, eines Radiogeräts; die Schnecke ist in ihrem G.


2.kurz für ↑ Kerngehäuse : das G. aus dem Apfel herausschneiden.


3.(Sport Jargon) 1Tor (2a) : im G. stehen.


4.(veraltet) Behausung.
Gehäuse  

Ge|häu|se, das; -s, -
Gehäuse  


1. Hülse, Kapsel, Umhüllung.

2. Kerngehäuse, Kernhaus; (bes. nordostd.): Kriebsch; (landsch.): Butz[en], Griebs, Grotzen, Grutzen, Nüsel; (rhein.): Kitsch.

[Gehäuse]
[Gehäuses, Gehäusen, Gehaeuse, Gehaeuses, Gehaeusen]
Gehäuse  

Ge|häu|se, das; -s, - [spätmhd. geheus, gehiuse = Hütte, Verschlag, Kollektivbildung zu ↑ Haus]:

1.feste, schützende Umhüllung um etw.: das G. einer Uhr, eines Radiogeräts; die Schnecke ist in ihrem G.


2.kurz für ↑ Kerngehäuse: das G. aus dem Apfel herausschneiden.


3.(Sport Jargon) 1Tor (2a): im G. stehen.


4.(veraltet) Behausung.
Gehäuse  

Gehäuse, Kasten, Schalung, Verkleidung
[Kasten, Schalung, Verkleidung]
Gehäuse  

n.
<n. 13> (meist am Inhalt befestigte) feste, nicht biegsame Hülle (Blech~, Holz~, Orgel~, Uhr~); Kernhaus des Apfels u. der Birne (Kern~) [<spätmhd. gehiuse „Hütte, Verschlag“; Kollektiv zu Haus]
[Ge'häu·se]
[Gehäuses, Gehäusen]