[ - Collapse All ]
gehenlassen  

ge|hen|las|sen <st. V.; hat>:

1.(ugs.) a)in Ruhe lassen: du sollst den Jungen g.;

b)loslassen: er ließ das Seil plötzlich gehen.



2.<g. + sich> sich nicht beherrschen, sich keine Selbstdisziplin auferlegen: du hast dich gestern Abend ziemlich gehenlassen/(seltener:) gehengelassen.
gehenlassen  

ge|hen|las|sen <st. V.; hat>:

1.(ugs.)
a)in Ruhe lassen: du sollst den Jungen g.;

b)loslassen: er ließ das Seil plötzlich gehen.



2.<g. + sich> sich nicht beherrschen, sich keine Selbstdisziplin auferlegen: du hast dich gestern Abend ziemlich gehenlassen/(seltener:) gehengelassen.
gehenlassen  

v.
'ge·henlas·sen <V. 174; hat>
1 <V.t.> in Ruhe lassen
2 <V. refl.> er läßt/ lässt sich gehen beherrscht sich nicht, benimmt sich sehr lässig;
['ge·hen|las·sen,]
[lasse gehen, lässt gehen, läßt gehen, lassen gehen, lasst gehen, gehenzulassen, laßt gehen, ließ gehen, ließt gehen, ließest gehen, ließen gehen, lassest gehen, lasset gehen, ließe gehen, ließet gehen, lass gehen, laß gehen, gehengelassen, gehenlassend]