[ - Collapse All ]
Geläufigkeit  

Ge|läu|fig|keit, die; -:

1.Bekanntheit, Vertrautheit.


2.Perfektion: seine G. beim Klavierspielen nimmt zu.
Geläufigkeit  

Ge|läu|fig|keit, die; -
Geläufigkeit  

Ge|läu|fig|keit, die; -:

1.Bekanntheit, Vertrautheit.


2.Perfektion: seine G. beim Klavierspielen nimmt zu.
Geläufigkeit  

n.
<f. 20; unz.> geläufige Beschaffenheit, Geübtheit, Fingerfertigkeit; ~ erwerben; seine ~ (beim Spielen) nimmt zu
[Ge'läu·fig·keit]
[Geläufigkeiten]