[ - Collapse All ]
Gelüst  

Ge|lụ̈st, das; -[e]s, -e, Ge|lụ̈s|te, das; -s, - [mhd. gelüste, geluste, ahd. gilusti, zu ↑ gelüsten ] (geh.): sich plötzlich in jmdm. regendes Verlangen nach bestimmten sinnlichen, bes. leiblichen Genüssen: ein seltsames G.; sexuelle Gelüste; ein G. spüren; ein G. auf/nach etw. haben; ein G. haben, etw. zu tun.
[Gelüste]
Gelüst  

Ge|lụ̈st, das; -[e]s, -e, und Ge|lụ̈s|te, das; -s, - (geh.)
[Gelüste]
Gelüst  

Ge|lụ̈st, das; -[e]s, -e, Ge|lụ̈s|te, das; -s, - [mhd. gelüste, geluste, ahd. gilusti, zu ↑ gelüsten] (geh.): sich plötzlich in jmdm. regendes Verlangen nach bestimmten sinnlichen, bes. leiblichen Genüssen: ein seltsames G.; sexuelle Gelüste; ein G. spüren; ein G. auf/nach etw. haben; ein G. haben, etw. zu tun.
[Gelüste]
Gelüst  

n.
<n. 11> plötzl. Wunsch, Verlangen (bes. nach Speisen); ich habe ein ~ auf od. nach Spargel [gelüsten]
[Ge'lüst]
[Gelüstes, Gelüsts, Gelüste, Gelüsten]