[ - Collapse All ]
Geldschneiderei  

Gẹld|schnei|de|rei, die (ugs. abwertend): ungerechtfertigtes Verdienen, Einnehmen, Herausschlagen von unverhältnismäßig viel Geld: der Zwangsumtausch ist reine G.
Geldschneiderei  

Gẹld|schnei|de|rei
Geldschneiderei  

Gẹld|schnei|de|rei, die (ugs. abwertend): ungerechtfertigtes Verdienen, Einnehmen, Herausschlagen von unverhältnismäßig viel Geld: der Zwangsumtausch ist reine G.
Geldschneiderei  

n.
<f. 18; unz.; umg.> Art u. Weise, wie einem Kunden mit gerade noch korrekten Mitteln Geld abgenommen wird; das ist (die reine) ~ das ist Wucher, der Preis ist viel zu hoch;
[Geld·schnei·de'rei]
[Geldschneidereien]