[ - Collapse All ]
Gelegenheit  

Ge|le|gen|heit, die; -, -en [mhd. gelegenheit = Art u. Weise, wie etw. liegt; Lage, Stand (der Dinge)]:

1.geeignete Umstände, um etw. Geplantes auszuführen; [günstiger] Augenblick; Möglichkeit (2) : die G. ist günstig; dazu bietet sich bald [eine] G.; verpasste -en; jmdm. [die] G. geben, etw. zu tun; die G. nutzen; bei der nächsten G. (sobald es sich ermöglichen lässt); bei G. (gelegentlich, irgendwann einmal); G. macht Diebe (eine günstige Gelegenheit verführt dazu, etw. Verbotenes od. nicht Erwünschtes zu tun);

*die G. beim Schopf[e] fassen/ergreifen/packen/nehmen (einen einmaligen, günstigen Augenblick schnell entschlossen ausnutzen; nach dem im griech. Mythos als Gott verehrten Kairos [= der günstige Augenblick] mit lockigem Vorder- u. kahlem Hinterhaupt, der deshalb als Davonfliegender dargestellt wurde, weil man meist die gute Gelegenheit erst zu ergreifen sucht, wenn sie schon vorbei ist).


2.Anlass: Kleidung für alle -en; nur zu festlichen -en wird der Saal benutzt; bei G. (Papierdt.: anlässlich) seines Besuches.


3.(Werbespr.) bes. günstiges Angebot.


4.(verhüll.) Toilette: wo ist hier die G.?
Gelegenheit  

Ge|le|gen|heit
Gelegenheit  


1. a) Anlass, [günstiger] Augenblick, Chance, Möglichkeit, [günstiger] Moment, [günstiger] Umstand, [günstiger] Zeitpunkt; (veraltet): Okkasion; (Philos.): Kairos.

b) Anlass, Ereignis, Lage, Situation.

2. Aktion, Angebot, Ausverkauf, reduzierte Ware, Rabattaktion, Räumungsverkauf, Schnäppchen, Sonderaktion, Sonderangebot, Sonderposten; (Kaufmannsspr.): Okkasion.

[Gelegenheit]
[Gelegenheiten]
Gelegenheit  

Ge|le|gen|heit, die; -, -en [mhd. gelegenheit = Art u. Weise, wie etw. liegt; Lage, Stand (der Dinge)]:

1.geeignete Umstände, um etw. Geplantes auszuführen; [günstiger] Augenblick; Möglichkeit (2): die G. ist günstig; dazu bietet sich bald [eine] G.; verpasste -en; jmdm. [die] G. geben, etw. zu tun; die G. nutzen; bei der nächsten G. (sobald es sich ermöglichen lässt); bei G. (gelegentlich, irgendwann einmal); G. macht Diebe (eine günstige Gelegenheit verführt dazu, etw. Verbotenes od. nicht Erwünschtes zu tun);

*die G. beim Schopf[e] fassen/ergreifen/packen/nehmen (einen einmaligen, günstigen Augenblick schnell entschlossen ausnutzen; nach dem im griech. Mythos als Gott verehrten Kairos [= der günstige Augenblick] mit lockigem Vorder- u. kahlem Hinterhaupt, der deshalb als Davonfliegender dargestellt wurde, weil man meist die gute Gelegenheit erst zu ergreifen sucht, wenn sie schon vorbei ist).


2.Anlass: Kleidung für alle -en; nur zu festlichen -en wird der Saal benutzt; bei G. (Papierdt.: anlässlich) seines Besuches.


3.(Werbespr.) bes. günstiges Angebot.


4.(verhüll.) Toilette: wo ist hier die G.?
Gelegenheit  

n.
<f. 20>
1 (günstiger) Zeitpunkt; Ort, an dem man die Möglichkeit hat, etwas Bestimmtes zu tun, Möglichkeit dazu (Schlaf~, Wasch~);<Amtsdt.> Anlass
2 ;eine ~ abwarten; wenn sich eine ~ bietet, ergibt, werde ich ihn fragen; es hat sich noch keine ~ dazu geboten, ergeben; jmdm. ~ geben, etwas zu tun; ich habe ~, mit dem Auto nach Berlin zu fahren; ich habe noch keine ~ gehabt, ihn zu fragen; ~ macht Diebe man darf Dieben das Stehlen nicht leicht machen, indem man Wertsachen unbeobachtet liegen lässt; sein: das ist, wäre eine ~, es zu tun; eine ~ verpassen, versäumen
3 ;eine bessere ~ abwarten; eine feierliche, festliche ~; eine günstige, gute, passende, verpasste ~
4 bei ~ einer Zusammenkunft wenn wir einmal zusammenkommen; ich werde es bei ~ tun; bei dieser ~ kannst du ihn sprechen; bei erster (bester), bei der ersten (besten) ~; bei früheren ~en hat er stets eine Rede gehalten; bei günstiger ~; er versucht bei jeder ~, einen Vorteil für sich herauszuschlagen; bei passender ~ werde ich …; die ~ beim Schopfe fassen <fig.> den günstigen Augenblick benutzen; ein Anzug, Kleid für alle ~en [<mhd. gelegenheit „Art, wie etwas liegt, Stand der Dinge, Beschaffenheit“, nhd. ursprüngl. nur „Lage“, dann durch lat. occasio u. frz. occasion beeinflusst; gelegen]
[Ge'le·gen·heit]
[Gelegenheiten]