[ - Collapse All ]
gelehrig  

ge|leh|rig <Adj.> [zu veraltet gleichbed. lehrig, zu ↑ lehren ]: schnell die Gewohnheiten, Praktiken o. Ä. eines anderen annehmend, sich dessen Kenntnisse zu eigen machend; anstellig: ein -er Schüler; sehr g. sein.
gelehrig  

ge|leh|rig
gelehrig  

a) anstellig, aufnahmefähig, aufgeweckt, gelehrsam, hell, lernfähig, verständig; (schweiz.): ankehrig; (landsch.): handsam.

b) begabt, fähig, gescheit, intelligent, talentiert.

[gelehrig]
[gelehriger, gelehrige, gelehriges, gelehrigen, gelehrigem]
gelehrig  

ge|leh|rig <Adj.> [zu veraltet gleichbed. lehrig, zu ↑ lehren]: schnell die Gewohnheiten, Praktiken o. Ä. eines anderen annehmend, sich dessen Kenntnisse zu eigen machend; anstellig: ein -er Schüler; sehr g. sein.
gelehrig  

Adj. [zu veraltet gleichbed. lehrig, zu lehren]: schnell die Gewohnheiten, Praktiken o.Ä. eines anderen annehmend, sich dessen Kenntnisse zu Eigen machend; anstellig: ein -er Schüler; sehr g. sein.
gelehrig  

adj.
<Adj.> leicht lernend, lernwillig; ein ~er Hund; ein ~er Schüler; er ist sehr ~
[ge'leh·rig]
[gelehriger, gelehrige, gelehriges, gelehrigen, gelehrigem]